Schamanismus in Berlin mit Windwhisperer:
Gehe den Traumpfad deines Herzens.

 

Was ist Schamanismus?

Ich könnte jetzt darüber schreiben, dass Schamanismus mehr als 7000 Jahre alt ist, die älteste schamanische Linie aus Sibirien stammt, Schamanen auch keltische und germanische Wurzeln haben, die aber zu Zeiten der Inquisition und der Industrialisierung immer mehr verschwanden.


Dass es noch heute indigene Völker mit einem großen schamanischen Wissensschatz gibt – wenn auch durch die Christianisierung nicht alles in die heutige Welt herübergerettet werden konnte, und und und …
 

Aber was ist Schamanismus tatsächlich?
 

Es ist - für mich - die reine Essenz in der Verbindung mit dem Göttlichen – die Urreligion.


Es ist, wonach die Seele strebt, der Kontakt über die Natur, die in uns spürbar schwingt, hinein in den Kosmos, durch viele Dimensionen zur Quelle des Göttlichen.

Es ist der Respekt uns selbst gegenüber und der Mut, den Weg der Heilung auch tatsächlich zu gehen. Ein Wieder-eins-werden mit der Natur und dem, was Mutter Erde uns schenkt, eine Würdigung dessen, ein Austausch und kein Ausräubern. Ein gegenseitiges Geben und Nehmen, eine Öffnung des Herzens und ein Einlassen und Hinhören auf die Führung unserer Seele.

 

Viele kennen aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry den Satz: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“, und ein jeder fühlt sich davon tief berührt. Das ist die essentielle Seelenschwingung, der wir mutig folgen können. Wenn wir diesen Weg der Heilung unserer Ich´s ernsthaft beschreiten, erhalten wir unschätzbare Geschenke und Reichtum.

Ich habe schamanische Techniken der peruanischen Queros erlernen dürfen und möchte Sie gerne, auf Ihren Wunsch hin, auf Ihrer Seelenreise begleiten.

 
/